FORUM  HILFE   SETUP   SHOP
· Virtuelle Telefonanlage
· für VoIP-Phones und
· klassische Telefone/Handys
· Bis zu 2 Sprachkanäle
· Keine monatlichen Kosten
· Zusatzfunktionen wie Fax,
· Warteschleifen, Callback,
· Sprachmenüs, Follow-Me,
· Fixed Mobile Convergence
· Jederzeit kündbar
· CRM for Call Centers
· Billing for Call Shops
· Unified Desktop
· Realtime Database
· Free 14-day trial

Datenschutzerklärung

i-p-tel GmbH (im nachfolgenden i-p-tel) betrachtet den Schutz Ihrer Daten von je her als wesentliche Aufgabe. Für unser Kerngeschäft greifen wir daher ausschließlich auf Server zurück, für die wir die alleinige Zugriffsberechtigung besitzen. Die neuen Regelungen der DSGVO haben zu weiteren Verbesserungen vor allem im Bereich Datenminimierung geführt. Wir erheben Daten nur soweit diese zur Erfüllung des Kerngeschäfts wichtig sind. Die Datenübertragung zwischen unseren Servern erfolgt verschlüsselt. Ebenso werden sensible Daten wie bestimmte Passwörter schon seit langem verschlüsselt gespeichert.

Wenn Sie Telefongespräche über ungesicherte SIP-Verbindungen führen, können nicht nur Gespräche im Internet abgehört, sondern auch Verbindungsdaten wie Telefonnummern oder IP-Adressen gelesen werden. Daher empfehlen wir, unseren verschlüsselten Zugang entweder über VPN oder über TLS zu verwenden. Unsere Websites sind über das HTTPS-Protokoll gesichert, so dass Ihre Daten beim Login oder bei der Hinterlegung von Zugangsdaten automatisch verschlüsselt werden.

1. Serverlogs
i-p-tel erhebt und speichert Informationen, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind Browsertyp, Betriebssystem, Referer URL, also die zuletzt besuchte Website, IP-Adresse des zugreifenden Rechners, Uhrzeit und Parameter der Serveranfrage. Parameter können je nach Anfrage auch Benutzernamen, Standort, Suchbegriff usw. sein.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Daten werden nach spätestens einem Monat gelöscht.

Wir verwenden die Logfiles nur, um Störungen bei der Erreichbarkeit unserer Websites besser analysieren und beheben zu können. Darüber hinaus dienen Serverlogs dazu, automatisiertes Auslesen erkennen zu können.

2. Cookies
Cookies sind eine Funktion Ihres Browsers. Wir verwenden nur technisch notwendige Cookies, die beim Schließen des Browsers oder beim Ausloggen wieder gelöscht werden.

3. Werbung
Keine unserer Websites oder Apps für wird für fremde Online-Werbung genutzt.

4. Soziale Netzwerke
i-p-tel betreibt ein Twitter-Konto, um dort über wichtige Neuigkeiten oder evtl. Störungen zu informieren. Unsere Websites und Apps sind außer über einen einfachen Link nicht weiter mit Twitter verbunden.

5. Erhebung und Zweck bei PBXes
i-p-tel erhebt an Bestandsdaten Vornamen, Email-Adresse, Paypal-Adresse, zuletzt benutzte IP-Adresse und Uhrzeit und die Referer URL, also die vor der Registrierung zuletzt besuchte Website. Diese dienen der Kontaktmöglichkeit in vertragsrelevanten Angelegenheiten, der Sicherheit und der anonymen Auswertung zur Akquise von Neukunden.

Für jede Verbindung mit der Telefonanlage werden Quell- und Zielrufnummer, Quell- und Ziel-IP-Adresse, benutzte Amtsleitung, Uhrzeit, Dauer und auf Wunsch ein Gesprächsmitschnitt erhoben, damit der Kunde seine Telefonverbindungen bei Bedarf einsehen kann. Wir nehmen nur Einsicht in Verbindungsdaten, um die Anzahl der insgesamt vermittelten Gesprächsminuten zu ermitteln, und um in Mißbrauchsfällen feststellen zu können, auf welchem Weg unberechtigte Telefongespräche geführt wurden, um diese für die Zukunft ggf. sperren zu können.

6. Dritterhebung
Im Falle einer Zahlung via Paypal erhalten wir den vollständigen Namen, das Land und die bei Paypal benutzte Email-Adresse des Kunden. Diese werden benutzt, um eine Rechnung an den Kunden zu schreiben.

7. Speicherung und Dauer bei PBXes
Bestandsdaten bewahren wir auf, bis das Konto gelöscht wird. Das Konto kann von den Kontoeinstellungen aus gelöscht werden. Wenn ein Konto mindestens zwei und maximal fünf Jahre nicht benutzt wird, löschen wir es nach vorheriger Ankündigung per Email automatisch.

Verbindungsdaten heben wir mindestens ein Jahr und maximal vier Jahre auf. Diese Fristen entsprechen den technischen und durchschnittlichen weltweiten Marktanforderungen. Auf Anfrage können wir Verbindungsdaten im Einzelfall früher löschen.

Rechnungen speichern wir im Rahmen der buchhalterischen Pflichten mindestens 10 Jahre und höchstens 13 Jahre.

8. Weitergabe
Es gehört nicht zu unserem Geschäft Kundendaten zu verkaufen. Wir geben personenbezogene Daten von Kunden nur dann bekannt, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder wenn eine solche Weitergabe erforderlich ist, um unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen oder andere Vereinbarung durchzusetzen oder unsere Rechte sowie die Rechte unserer Kunden und diejenigen Dritter zu schützen.

9. Verantwortlicher
Nicht alle Anliegen lassen sich automatisieren. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns:

i-p-tel GmbH
Datenschutz
Marc-Chagall-Str. 49
D-55127 Mainz

oder senden Sie eine E-Mail an datenschutz@i-p-tel.com

10. Rechte
Ihre Einwilligung zur Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Falle Ihres Widerrufs bestimmte Dienste nicht mehr erbringen können. Zu Ihrem Recht auf Löschung siehe auch unter 7.

Weiter haben Sie ein Recht auf Übertragbarkeit der Daten und können jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten Daten bekommen. Bitte wenden Sie sich hierfür an die unter 9. genannte Adresse.

11. Aufsichtsbehörde
Für eine Beschwerde können Sie sich an die folgende Aufsichtsbehörde wenden:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

12. Vertrag Auftragsverarbeitung
i-p-tel bietet jedem Kunden die Möglichkeit, einen Vertrag zur Verarbeitung von Daten nach Datenschutzgrundverordnung zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich hierfür an die unter 9. genannte Adresse.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1
Vertragspartner sind die i-p-tel und der Kunde.
Als Kunden werden nur Verbraucher akzeptiert. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Die i-p-tel erbringt ihre Dienste ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.
i-p-tel ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Die Ankündigung erfolgt ausschließlich durch Veröffentlichung im Internet. Widerspricht der Kunde den geänderten oder ergänzten Bedingungen nicht innerhalb von 4 Wochen nach deren Veröffentlichung im Internet, so werden die geänderten oder ergänzenden Bedingungen wirksam. Widerspricht der Kunde fristgemäß, so ist i-p-tel berechtigt, den Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, an dem die geänderten oder ergänzenden Geschäftsbedingungen in Kraft treten sollen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, i-p-tel hat ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§2
Soweit i-p-tel kostenlose Dienste und Leistungen erbringt, hat der Kunde auf ihre Erbringung keinen Erfüllungsanspruch. I-p-tel ist befugt, solche bisher vergütungsfrei zur Verfügung gestellten Dienste jederzeit einzustellen, zu ändern oder nur noch gegen Entgelt anzubieten. Ein Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch ergibt sich daraus nicht.

§3
entfällt

§4
Der Kunde ist verpflichtet, die Dienste nur für eigene Zwecke zu nutzen und keine Dienste für Dritte bereitzustellen.

§5
Der Kunde ist verpflichtet, die Dienste von i-p-tel nur in Übereinstimmung mit den einschlägigen Gesetzen sowie den anerkannten Internet-Standards zu nutzen.
Der Kunde ist verpflichtet, keine fremden Schutzrechte (z.B. Urheberrechte, Datenbankrechte, Markenrechte, Patentrechte, etc.) zu verletzen, keine Dienste von i-p-tel zum Abruf oder zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Informationen zu nutzen und keine Inhalte beleidigenden, verleumderischen oder volksverhetzenden Charakters zu verbreiten. Im Fall eines Verstoßes des Kunden gegen die vorstehenden Verpflichtungen (§3, §4, §5) ist i-p-tel berechtigt, sämtliche Materialien und Daten, die gegen die vorstehenden Bestimmungen verstoßen, zu entfernen sowie sonstige Maßnahmen zu treffen, um Rechtsverletzungen zu verhindern. Der Kunde stellt i-p-tel von allen Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die ihre Ursache in der Verletzung von Urheber-, Nutzungs-, Persönlichkeits- oder sonstigen Schutzrechten haben, soweit die Verletzung durch den Kunden im Rahmen der Nutzung der Dienste verursacht wurde.

Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Genehmigungen Dritter, die zur Nutzung der von i-p-tel erbrachten Dienstleistung erforderlich sind, einzuholen, sofern nicht ausdrücklich schriftlich anders vereinbart.

§6
Obwohl die Administratoren und Moderatoren von i-p-tel versuchen, alle unerwünschten Beiträge/Nachrichten von Foren, Bewertungen und Wikiseiten fernzuhalten, ist es unmöglich, alle Beiträge/Nachrichten zu überprüfen. Alle Beiträge/Nachrichten drücken die Ansichten des Autors aus und die Eigentümer von i-p-tel können nicht für den Inhalt jedes Beitrags verantwortlich gemacht werden. Einträge sowie Accounts können durch Moderatoren und Administratoren des Boards u.a. aus Gründen des Verstoßes gegen gute Sitten ohne weitere Begründung editiert oder gelöscht werden.

§7
i-p-tel weist darauf hin, dass sämtliche Daten ungeschützt und unverschlüsselt über das Internet transportiert werden können. Der Kunde trifft angemessene Maßnahmen zur Minimierung des Risikos des unberechtigten Zugangs Dritter zu seinen Rechnersystemen und Daten.

Besteht seitens des Kunden Grund zur Annahme, dass sich Dritte unberechtigt Zugang verschafft haben, informiert der Kunde i-p-tel unverzüglich durch schriftliche Mitteilung. Während die Hauptverantwortlichkeit beim Kunden verbleibt, unterstützt i-p-tel den Kunden im Rahmen des Möglichen bei Ursachenforschung und Schadensminimierung. Im Rahmen der Unterstützung entstehender Aufwand bei i-p-tel wird dem Kunden zu einem angemessenen Preis berechnet.

§8
Der Kunde hat eventuell auftretende Mängel stets aussagekräftig zu dokumentieren, insbesondere unter Protokollierung angezeigter Fehlermeldungen schriftlich zu melden. Er hat eine Problemanalyse und Fehlerbeseitigung nach dem Bedienerhandbuch durchzuführen. Der Kunde hat i-p-tel bei einer möglichen Mangelbeseitigung nach Kräften zu unterstützen.

§9
Soweit sich nach- bzw. vorstehend nichts anderes ergibt, sind Schadensersatzansprüche gegen i-p-tel ausgeschlossen, falls die Schadensursache nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

i-p-tel haftet nicht für Schäden, die durch unberechtigte Eingriffe des Kunden in das Servernetz von i-p-tel, die technische Ausstattung oder die Netzinfrastruktur des Kunden entstanden sind. I-p-tel haftet ebenfalls nicht für Schäden aufgrund fehlerhafter, unsachgemäßer Installation, Bedienung oder Behandlung der für die Inanspruchnahme der Leistung erforderlichen Geräte oder Systemkomponenten durch den Kunden oder von ihm beauftragte Dritte sowie für Schäden, die durch die fehlende Beachtung oder Einhaltung der in Leistungsbeschreibungen oder sonstigen Produktinformationen vorgegebenen Hinweise und Bestimmungen entstanden sind.

i-p-tel haftet nicht für Vermögensschäden, die durch eine Unterbrechung oder Störung des Dienstes entstanden sind.

i-p-tel distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher Seiten, auf die direkte oder indirekte Verweise (sog. "Links") aus dem Angebot von i-p-tel bestehen. I-p-tel übernimmt für diese Inhalte und Seiten keinerlei Haftung. Für die Inhalte dieser Seiten sind die Anbieter der jeweiligen Seiten selbst verantwortlich.

§10 und 11
entfallen

§12
Wenn der Kunde Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist, gelten die folgenden Bestimmungen und Hinweise:

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: i-p-tel GmbH, Marc-Chagall-Str. 49, 55127 Mainz, oder presse@i-p-tel.com oder per Fax an +49 (6131) 466138.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besonderer Hinweis
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

§13
Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag können nur mit schriftlicher Zustimmung der jeweils anderen Vertragspartei auf einen Dritten übertragen werden.

Die Angestellten von i-p-tel sind nicht befugt, mündliche oder schriftliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche oder schriftliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des jeweiligen Vertrages einschließlich dieser Geschäftsbedingungen hinausgehen.

Auf diesem Vertrag findet ausschließlich Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Das UN-Kaufrecht und das deutsche internationale Privatrecht sind ausgeschlossen.

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für den Fall der Unvollständigkeit der Bestimmungen entsprechend.

Stand: 5/2018





© 2005-2018 i-p-tel   |   ÜBER UNS   |   PARTNER   |  PRESSE   |   IMPRESSUM  |   AGB/DATENSCHUTZ